dsc06534

Northern Terminus – Meile 2660 (4256 km)

Die letzten 80 Meilen nach Kanada waren mit die schönsten des ganzen PCT. Natürlich war ich wahrscheinlich etwas durch meine Emotionen vorbelastet, allerdings ist der Großteil dieser Meilen über der Baumgrenze und bietet unwahrscheinlich brillante Ausblicke in alle Richtungen mit den schneebedeckten Bergen in der Ferne. Ich traf dann kurz vor der Grenze Charlie, der sein offizielles Ende des PCT schon durchgeführt hatte und erreichte dann selbst den nördlichen Terminus gegen 20 Uhr am 13.08.2012. Nach langem Eintrag in das Trail Register habe ich dann meine kleine Cigarillo sowie einen Schluck Whisky genossen, die ich bis dorthin geschleppt hatte. Da es schon recht spät war, habe ich auch gleich beim Terminus übernachtet.

Ich möchte zur nüchternen Beschreibung der Wanderung noch hinzufügen, was für mich das Erreichen des Terminus bedeutet: Ich habe mein eigenes ehrgeiziges Ziel, den PCT zu durchwandern, abgeschlossen. Damit ist einer meiner Träume erfüllt worden. Doch meine Gefühle waren beim Erblicken des Terminus zweigeteilt – zum einen war ich überglücklich, die Tortur beenden zu können und nicht mehr täglich 50 km wandern zu müssen. Auch mein Körper hat mich in den letzten Tagen immer häufiger wissen lassen, dass er bald mal eine Pause brauchen könnte. Auf der anderen Seite war ich nach 4 Monaten täglichen Wanderns in eine der normalen Welt entfernten Realität entwichen, die auch Ihre Reize hat. Die schönen Augenblicke des Tages belohnen so sehr, dass alle harten Momente des Trails wie graue verschleierte Bilder wirken. Jedoch muss ich als Fazit zugeben, dass ich mich auch wieder nach Familie, Freunde und Arbeit in der fernen Heimat sehne. Von daher kann ich sagen, dass ich die Rückreise/Wanderung mit einem Lächeln auf meinem Gesicht vollzogen habe.

Ich hoffe, ich habe allen, die meinen Blog verfolgt haben, ein paar Eindrücke geben können – oder vielleicht sogar etwas mehr- die Sehnsucht erwecken können, zumindest einige Sektionen des PCT selber zu erkunden…

PS: Ich habe beim Erstellen dieses Eintrags meinen Geburtstagskuchen genossen 🙂

Leave a Reply